Edelsteine Bedeutung

Bedeutung & Wirkung Rauchquarz - die positive Lebenseinstellung

RaucherquarzBereits in der Antike benutzten Menschen Rauchquarz als Schmuck - aber er ist nicht nur für sein besonderes Aussehen, sondern auch für die nützliche Wirkung bekannt.

Name und Aussehen

Seinen Namen bekommt der Edelstein durch seine besondere Erscheinung : er ist braun bis schwarz in dunklen und hellen, rauchigen Tönen, und trotzdem durchsichtig bis durchscheinend. Komplett schwarze Rauchquarze nennt man auch "Morion", die wahre Farbe lässt sich allerdings nur im neutralen Licht erkennen, so nimmt man beispielsweise im Licht einer Neonröhre eine andere Farbe des Steines als im Sonnenlicht wahr. Es gibt ihn in verschiedenen Formen, etwa als Kristall, Trommelstein oder Kugel, und hat demnach verschiedene Anwendungsmöglichkeiten, etwa als Schmuckstein einer Kette, oder aber als Edelstein an sich, um ihn an verschiedene Stellen des Körpers zu halten und ihn auf sich wirken zu lassen. Rauchquarz ist relativ selten, und kommt in der Natur nur sehr tief unter der Erde, begraben unter vielen Gesteinsschichten, vor. Aus diesem Grund, und auch wegen seiner Wirkung, ist dieser Edelstein sehr begehrt.

Wirkung und Anwendungsmöglichkeiten

Rauchquarz ist dafür bekannt, Lebensfreunde und positive Lebenseinstellung zu wecken, vorallem für trauernde Menschen. Doch auch bei Stress und heiklen Situationen sorgt der Edelstein für Besonnenheit, Ausdauer und Geduld. Er hilft zusätzlich dabei, einen Neuanfang zu starten, denn er wirkt angstlindernd und schenkt Kraft, weiterhin stärkt er den Realitätssinn - man kann Situationen besser einschätzen, Nutzen abwägen und Risiken erkennen. Bei Arabischen Völkern gilt Rauchquarz als Stein der Treue und Freundschaft, und ändert seine Farbe,falls Unheil drohen sollte. Die Energie des Edelsteins lässt uns alte Werte vergessen. Er sagt uns, man solle sich nicht zu stark an die Vergangenheit klammern, sondern mit Freude auf die Zukunft zugehen.
Anwenden kann man Rauchquarz, indem man in jede Hand Einen nimmt und die Hände abwechselnd öffnet und schließt, um seine Energie auf sich wirken zu lassen. Bei regelmäßiger Anwendung verspricht diese Methode Nachhaltigkeit und Effektivität.
Eine andere Anwendungsmöglichkeit ist, Rauchquarz auf eine schmerzende Stelle zu halten, und leicht zu massieren, etwa bei Nacken-und Halsverspannungen - er entfaltet hier heilende Wirkung, oder man fertigt mit Hilfe des Edelsteins ein Elexir, indem man ihn in ein Gefäß voll Wasser gibt. Die energetisierende Wirkung wird vom Wasser aufgenommen und kann so dem Körper zugeführt werden.
Es ist wichtig, den Stein von Zeit zu Zeit zu reinigen, damit er nicht sein besonderes Aussehen verliert, die Reinigung sollte möglichst mit klarem Wasser erfolgen, damit sich keine Kalkspuren oder Ähnliches absetzen. Nach alten Überlieferungen sollte man Rauchquarz ab und zu für mehrere Minuten ein Sonnenbad gönnen, damit er sich wieder "aufladen" kann.

Rauchquarz ist also sowohl als Schmuck-, aber auch als Heilungsstein einsetzbar, und sollte helfen, wieder eine positive Lebenseinstellung zu bekommen, die Augen auf die Zukunft zu richten und stets Realitätsnähe zu bewahren.